ARMES THEATER WIEN

Für uns ist Theater immer ein Ort der Provokation. Es ist fähig, sich selbst und sein Publikum herauszufordern, indem es akzeptierte Stereotypen des Sehens, Fühlens und Urteilens verletzt.

Über uns

WARUM HABEN WIR DAS ARME THEATER WIEN GEGRÜNDET?

Seit 2005 bietet das Arme Theater Wien soziales, weil leistbares Theater für Bevölkerungsschichten, die von den Festwochen und Hochburgen nichts sehen werden, obwohl sie sich für Theater und Literatur interessieren. Wir vertrauen darauf, dass wir unser Publikum fordern dürfen, wir betrachten unser Publikum als Partner, dem wir auf Augenhöhe begegnen und keine Grenzen unterstellen. Jenseits des Unterhaltungsdrucks des Mainstreams bieten wir Unterhaltung mit Haltung.

Arm an Ausstattung, reich an Inhalt. Das Besondere an den Produktionen des ATW ist die totale Reduktion der theatralen Mittel: es gibt keine Kostüm- und Requisitenschlachten; das aufs Wesentliche reduzierte Bühnenbild lässt dem Text und dem Spiel der Darsteller freien Raum und gibt dem Zuschauer die Möglichkeit, seine eigene Fantasie spielen zu lassen. Hinzu kommt die Einstellung auf immer neue Bühnenräume und die absolut einmalige Gleichstellung der Rollen. Es gibt keine „Stars“, es gibt keine Haupt- und Nebenrollen, im Armen Theater Wien ist jede Rolle gleich viel wert.